22. August 2017

Pokestop – was ist das und warum stehen da so viele Menschen?!

Da lang, da ist der nächste Pokestop!

Bis vor einer Woche war dieser Begriff den meisten nicht bekannt. Eine Woche später sieht das ganze schon etwas anders aus! Es wird berichtet das es auf der ganzen Welt zu Vorkommnissen gleicher Art kommt. Gruppen von Menschen ziehen durch die Straßen. Ob in Rio oder in Prag, in New York oder Frankfurt am Main. Überall sehen wir das gleiche Bild.

Jedoch was anfangs für Demonstrationen gehalten wurden oder sogar besorgte Bürger die Polizei verständigten weil sich eine Menschenmasse vor dem eigenen Haus angesammelt hat und vermutet wurde das das werte Heim zu einem Drogenumschlagsplatz mutiert ist, stellt sich nun doch als eine der neusten Gaming Varianten die die moderne Welt je gesehen hat raus.

Dafür verantwortlich ist das Handy Game Pokemon Go und die darin entahltenen Pokestops!

Pokestops

sind blaufarbige Gebilde auf der Pokemon Go Karte. Diese sind auf der ganzen Welt bzw. in allen Städten verteilt . An diesen Pokestops kann jeder Pokemon Go Trainer sich einige Items abgreifen. Dies funktioniert in dem man nah genug an einem der Pokestops herantritt und darauf klickt. Nun wird euch ein kreisförmiges Bild angezeigt, welches euch, abseits der Markierung auf der Pokemon Go Karte, einen Hinweis in Form eines Fotos auf den Standort des Pokestops gibt. Zum Beispiel eine Kirche oder ein Wahrzeichen. Pokestops können an den unterschiedlichsten Stellen sein auch zum Beispiel einfache Spielplätze, Cafes, Einkaufszentren oder auch mitten im Wald!

Dreht ihr nun durch ein Fingerwischen das Runde Bild des Pokestops erhält euer Pokemon Go Trainer zum Beispiel unter anderem je nach Glück und Trainerlevel z.B. Pokebälle, Heiltränke, Beleber oder Pokemoneier sowie auch Erfahrungspunkte (EP), die das Pokemon Go Trainer Level steigen lassen. Durch das abklappern könnt ihr gut euren Pokeball, Heiltrank oder Beleber Bestand aufstocken, denn bei manchen Pokemon verbraucht man doch den ein oder anderen Pokeball mehr, da man vielleicht noch etwas Übung beim werfen braucht oder das Pokemon schon etwas stärker ist und sich der „Festnahme“ widersetzt ! Genau so hoch kann der Heiltrank oder Beleber Verschleiß bei Arena Kämpfen sein. Möchte man diese Items nicht für echtes Geld im Pokemon Go Store kaufen, sollte man einfach ein paar Pokestops ablaufen.

 

 

Praktisch ist auch das ihr jeden Pokestop nach 5 Minuten wieder „ernten“ könnt. Somit ist es schlau sich zwei oder mehrere Pokestops auf einer Laufrunde rauszupicken die ca. 5 Minuten dauert und ihr so immer wieder, ohne die ganze Stadt ab zu laufen, in den Genuß der kostenlosen Items und der EP für das „ernten“ kommt. Ist ein Pokestop blau könnt ihr es ernten, ist es lila müsst ihr erst die restlichen Minuten abwarten.

 

 

 

Bei Pokemon Go ist das Ziel alle Pokemon zu sammeln. Dies schafft ihr als Pokemon Trainer am besten indem man durch die Gegend läuft. Um dies nicht nur planlos zu tun ist eine gute Taktik einfach die Pokestops auf der Pokemon Go Karte abzulaufen. Auf dem weg von Pokestop zu Pokestop werdet ihr automatisch viele verschiedene Pokemon entdecken und sammeln können. Habt ihr zu viele Pokemon von einer Art und wisst nicht was ihr damit anfangen sollt, dann schaut doch einfach in diesen Artikel. Was ihr noch an einem Pokestop machen könnt und wie Ihr durch den Pokestop beschleunigen könnt das mehr Pokemon als gewöhnlich auftauchen, erfahrt ihr hier.