20. Oktober 2017

Pokemon Eier – Das kann drin sein

Überraschung im Pokemon Ei

 

Bei Pokemon Go erhaltet ihr durch das drehen der Pokestops hin und wieder mal ein Ei. Dieses ist nicht für den Verzehr geeignet. Nur was sollt ihr damit machen wenn nicht essen?! Die Antwort ist ganz einfach, ausbrüten!

Aber nicht wie bei Hühnern die ihre Eier in einem Nest ausbrüten welches an einem festen Ort sein zu Hause hat. Die Pokemon Eier brütet ihr aus indem ihr lauft. Es gibt bislang drei verschiedene Varianten der Pokemon Eier bei denen ihr unterschiedliche Distanzen laufen müsst damit es ausschlüpft.

  •   2 Kilometer Ei
  •   5 Kilometer Ei
  • 10 Kilometer Ei

Vorher müsst ihr, wie im folgenden Video gezeigt, eines der Eier auswählen und dieses in die dafür vorgesehene Brutmaschiene stecken.

Es gibt bislang 2 Arten von Brutmaschienen.20160719_192947

20160719_194150

– Brutmaschine mit

einem Unendlichkeitszeichen (liegende 8)

– Brutmaschine für

   3 Anwendungen

 

 

 

Die beiden Brutmaschinen unterscheiden sich also in der Häufigkeit in der ihr diese verwenden könnt. Die erste habt ihr dauerhaft und könnt ein Ei nach dem anderen darin ausbrüten ohne das ihr die Brutmaschine verliert. Die zweite, die ihr teilweise bei Level Aufstieg erhaltet oder auch im Pokemon Go Shop erwerben könnt, ist genau für 3 Brütvorgänge zu benutzen, danach verschwindet sie.

Es ist auch möglich mehrere Brutmaschinen im Pokemon Go Shop zu kaufen und dann gleichzeitig mehrere Eier auszubrüten. Das spart Zeit und auch vor allem Lauferei.

 

Habt ihr das Ei in der Brutmaschine ausgebrütet erhaltet ihr ein Pokemon ! Welches Pokemon dabei herauskommt ist purer Zufall aber immer wieder ein kleinen Trommelwirbel wert.

Nachfolgend könnt ihr sehen welche Pokemon aus welchen Eiern (2KM, 5KM, 10KM) schlüpfen können.

 

 

 

 

Aus  2 KM Eiern erhältst du:

Bisasam, Glumanda, Habitak, Hornliu, Kleinstein, Karpador, Piepi, Pikachu, Pummeluff, Raupy,Rattfratz, Schiggy, Taubsi und Zubat

Aus 5 KM Eiern erhältst du:

Abra, Bluzuk, Digda, Dodu, Enton, Flegmon, Fukano, Goldini, Jurob, Kangama, Knofensa, Krabby, Machollo, Magnetilo, Mauzi, Menki, Muschas, Myrapla, Nebulak, Nidoran (männlich), Nidoran (weiblich), Owei, Paras, Ponita, Porenta, Porygon, Quapsel, Rettan, Rihorn, Sandan, Schlurp, Seeper, Sleima, Smogon, Starmie, Tangela, Tauros, Tentacha, Tragosso, Traumato, Voltobal und Vulpix

Aus 10 KM Eiern erhältst du:

Aerodactyl, Amonitas, Chaneira, Dratini, Evoli, Elektek, Kabuto, Kicklee, Lapras, Magmar, Nockchan, Onix, Pantimos, Pinsir, Relaxo, Rossana und Sichlor.